Viele Filme zeigen Geschichte und Gegenwart von Frankreich





Navigation




Werbung




Rumänien




Radwege




Polen




Deutschland




Italien




Zypern




Spanien




Benutzerdefinierte Suche

Filmtipps

Filme aus und über Frankreich

Mein Filmtipp

Don Quichotte in Tours
Kommentar von: Edda Thiel Verfasst am: 23.01.2009

Drei Farben
Blau von Krzysztof Kieslowski
Ich finde diesen Film gut, weil er mit starken Emotionen arbeitet, die insbesondere über Musik und Bilder entstehen. Und es reden hier auch die Pausen. Der Film gibt viele Gedankenanstöße und lässt viel Freiraum für eigenes Gedankengut.
Es ist eine Trilogie mit den Farben Rot und Weiß.
Blau Freiheit
Weiß Gleichheit
Rot Brüderlichkeit


>> Hinterlasse einen Kommentar <<
Hier kommt mein Filmtipp:
Kommentar von: Charly Verfasst am: 5.01.2009

Mein Geheimtipp ist Asterix, ein Knüller im Verstehen von französischen Eigenheiten und Besonderheiten. Alle Generationen verstehen so etwas über Frankreich.
Kommentar von: Zwei Tipps von Hannelore Duwe Verfasst am: 23.01.2009

Der König tanzt
Beide Filme spielen zur Zeit Ludwig des XIV. ,im ersteren wird die Geschichte der Beziehung zwischhen Lully und seinem König erzählt , die vor allem für Lully tragisch endet.

Vatel
Der zweite erzählt ein Ereignis am Hofe eines französischen Adligen der von seinem König Besuch bekommt und entsprechende Vorbereitungen treffen muss, dabei ist Vatel „der Manager“ aller Ereignisse von künstlerischen Aufführungen bis zum Galadiner


>> Hinterlasse einen Kommentar <<

Die fabelhafte Welt der Amelie

Die märchenhafte Handlung spielt im Paris der heutigen Zeit. Mit viel Phantasie und Gefühl verhilft die Hauptheldin gespielt von Audrey Tautou Mitmenschen zu ihrem Glück. Die Hauptdarstellerin ist eine Wucht. Die Filmmusik und die Regie sind meisterlich. Der Film aus dem Jahre 2001 ist zeitlos und kann auch von Kindern gesehen werden.
Mitten in Paris

>> Hinterlasse einen Kommentar <<

Der Soldat James Ryan


Der Film zeigt im ersten Teil gnadenlos die Erstürmung des Omaha-Beaches am 6.6. 1944 durch die Amerikaner. Tom Hanks ist nur ein Schauspieler, der in diesem Film Großes vollbringt. Steven Spielberg hat die geschichtlichen Ereignisse ohne Scheu detailgetreu geschildert. In den 163 Minuten erlebt auch der letzte Zuschauer die Schrecken des Krieges hautnah mit. Der Film ist erst ab 16 Jahre und auch nicht für jeden Erwachsenen geeignet.
Die letzte Ruhestätte

>> Hinterlasse einen Kommentar <<

Johanna von Orleans

Johanna von Orleans
In atemberaubenden Bildern schildert Luc Besson in seinem Film aus dem Jahre 1999 seine Version der Geschichte des kleinen Mädchens aus Frankreich, die große Geschichte schreiben sollte. Milla Jovovich war äußerlich und auch mit jeder Faser ihre Spielkunst eine ausgezeichnete Johanna von Orleans. Das Leben der Jeanne d’Arc hat etwas Mystisches an sich, aber auch das menschliche vergisst dr Film nicht zu erzählen. Sehr sehenswert auch für Jugendliche.
Gedenken in Rouen

>> Hinterlasse einen Kommentar <<

Mathilde - Eine große Liebe

Dieser sehr schöne und traurige Film mit Audrey Tautou zeigt die ganze Macht des Krieges und die ganze Macht der Liebe gleichzeitig. In sehr schönen Bildern wird diese ungewöhnliche Liebesgeschichte aus der Zeit des 1. Weltkriegs gezeigt. Nie hat die Hauptheldin aufgehört, ihren Liebsten zu lieben. Der 2005 hergestellte Film besticht durch seine Farbgebung und Intensität. Für Jugendliche geeignet.
Beinhaus in Verdun
Kommentar von: Gundolf Verfasst am: 28.11.2008

Ein sehr schöner Film.

>> Hinterlasse einen Kommentar <<

Die Bartholomäusnacht


Eine sehr blutrünstige Geschichte , die uns der Film aus dem Jahre 1994 erzählt. Eine atemberaubend schöne Isabelle Adjani spielt die Frau von Heinrich von Navarra, der die Nacht des Blutrausches nur durch weibliche Hilfe überlebt. Die 164 zeigen in einem farbigen Zeitgemälde die unsäglichen Religionskriege im 16. jahrhundert. Schlimm was damals im Namen des Glaubens so alles geschah. Die Liebe gibt dem ganzen noch den Hauch von Hoffnung, auch wenn sie unerfüllt blieb. Für Kinder und Jugendliche nur bedingt geeignet.
Im Louvre zu Paris

>> Hinterlasse einen Kommentar <<

Marie Antoinette

Der Film „Marie Antoinette“ führt in das vorrevolutionäre Frankreich. Insbesondere Versailles wird prächtig bebildert. Das königliche Leben der letzten Königin von Frankreich wird sehr anschaulich dargestellt, ja Marie Antoinette erhält menschliche Züge. Die Böse aus Österreich war sie laut Film wahrlich nicht, sie beugte sich ihrem königlichen Schicksal, erstmal einen Thronfolger zu liefern. Und die Liebe zum König ließ sie und ihre gemeinsamen Kinder beim König auch in schweren Stunden bleiben. Ein sehr sehenswerter Film, zwar aus Amerika, aber nicht die schlechteste Produktion aus Übersee. Die Musik gibt dem Ganzen eine individuelle Note.
In Versailles

>> Hinterlasse einen Kommentar <<

Willkommen bei den Sch'tis

Dieser Film ist ein tolles Stück Toleranzerziehung auf höchstem Niveau. Ein Beamter aus dem Süden soll in den Norden versetzt werden, was er natürlich nicht will. Aber so ganz allmählich verliebt er sich in die Gegend und die Menschen. Die Hauptpersonen werden glänzend dargestellt, die Regie bringt alles auf den Punkt. Es macht einfach Spaß, diesen Film zu schauen, auch wenn man kein Franzose ist.
Herbst in Frankreich
Kommentar von: enna Verfasst am: 26.01.2009

absolut top dieser film ... nur empfehlenswert ...

>> Hinterlasse einen Kommentar <<

Die Klasse

Wahrscheinlich werden nur wenige diesen Film anschauen, es ist auch ein wenig schwierig diesen Fil zu verfolgen zu verstehen nd ihm etwas abzugewinnen. Für mich als Lehrer hat er schon bemerkenswerte Einsichten in das französische Schulsystem. Ich sehe die Unterschiede und wünsche mir das eine oder andere nach Deutschland, bei dem einen oder anderen bin ich aber auch froh, das es das hier nicht gibt. Die jugendlichen Schauspieler (sind sie wirklich welche, oder spielten sie sich selber) haben bis zur Perfektion ihre Rolle ausgefüllt. Nach zwei Stunden verstehe ich Frankreich etwas besser.
In Fontainebleau bei der Arbeit
Kommentar von: enna Verfasst am: 26.01.2009

empfehlenswerter film für alle schüler, lehrer und lehramtsstudenten. hier wird kritik am französischen schulsystem geübt. vieles spiegel aber auch das deutsch schulsystem wieder.

>> Hinterlasse einen Kommentar <<

Female Agents - Geheimkommando Phoenix

(Les femmes de l'ombre)
Der Film aus dem Jahre 2008 führt uns in das Frankreich des Jahres 1944. Die Landung in der Normandie steht kurz bevor, nur die deutschen Oberkommandierenden erwarten sie nicht dort. Ein aufmerksamer SS-General, sehr gut von Moritz Bleibtreu gespielt, möchte unbedingt beweisen, dass er mit seiner übrigens richtigen Vermutung, Recht hat. Es kommt zu einem Zweikampf zwischen ihm und einer überwiegend weiblichen Widerstandsgruppe( mit Sophie Marceau), die aus den verschiedensten Charakteren besteht. Die Damen sind in der Wahl ihrer Mittel genauso skrupellos wie es auch die SS und Gestapo waren. Manchmal in der Dramaturgie etwas holprig, aber im Wesentlichen ein glaubhaftes Stück französischer Geschichte.
Denkmal in Arras

>> Hinterlasse einen Kommentar <<


Unterrichtsmaterial




Werbung




Tagebücher




Niederlande




England




Irland




Frankreich




Istanbul




Ungarn




Balkan




Ukraine




Sowjetunion




Skandinavien





Copyright © 2007 webprocom Webdesign