Die irische Geschichte ist voller tragischer Momente.





Navigation




Werbung




Rumänien




Radwege




Polen




Deutschland




Italien




Zypern




Spanien




Benutzerdefinierte Suche

Geschichte Irland

Die irische Geschichte ist voller tragischer Momente.


Irland und seine Geschichte

Irland hatte es wirklich nicht leicht in seiner Geschichte. Ständig bedroht von außen z.B. von Wikinger, Normannen, den Engländern und wenn mal von außen keiner die Iren bekämpfte, dann bekämpften sie sich garantiert selber. Friedensphasen gab es höchstens unter den nicht einmarschierten Römern. Ob nun die Kelten oder dann die katholischen Iren oder die protestantischen Iren, nie verstanden sie sich mit den Nachbarn. Selbstverständlich waren sie immer auf der falschen, sprich Verliererseite. Der Hass auf die Engländer wuchs mit den Jahrhunderten kontinuierlich an, Irland war eine Kolonie und so wurden sie auch wie Menschen zweiter Klasse behandelt. Irgendwann reicht es dann auch mal, und der Aufstand war vorprogrammiert.

Ohne Worte
Auswanderer
Ohne Worte
Am Liffey ging es in die Welt.
Dublin
Am Liffey ging es in die Welt.
Trouble
Belfast
Trouble
Zeugnis der jüngsten Geschichte
Nordirland
Zeugnis der jüngsten Geschichte
Führer der irischen Geschichte
O Connell
Führer der irischen Geschichte
Zentrum der irischen Geschichte
Rock of Cashel
Zentrum der irischen Geschichte

Die Harfe und die Iren

Die Harfe ist die am längsten erhaltene in Irland und steht in Dubliner Old Libary.
Viele irische Harfner waren blind. Turlough O Carolans Hauptverdienst liegt in dem Bereich der Komposition In der St. Patricks -Kathedrale von Dublin hängt seine Grabplatte. Mit der Zerstörung der gälischen Gesellschaft verschwanden auch die Harfner. Seit einiger Zeit gibt es ein Revival der alten irischen Tradition.


Meister der alten Schule.
Turlough O’Carolan
Meister der alten Schule.
Überall zu finden
Irland
Überall zu finden
Immer präsent.
Patricks-Kathedrale
Immer präsent.
Irische Tradition
Harfen
Irische Tradition
Touristische Allzweckwaffe.
Moher
Touristische Allzweckwaffe.
Wiedergeburt alter Tradition
Dublin
Wiedergeburt alter Tradition

Creevykeel

Dieser Ausflug in die neolithische Geschichte war kurz aber sehr von der Sonne verwöhnt. So kamen alle gut gelaunt aus den Bus und fotografierten wie immer alles und jedes. Und so konnte ich auch wieder Porträts aufnehmen. Der Nordwesten von Irland ist geprägt von vielen Hügeln und vereinzelten Häusern. Immer in der Nähe des Atlantik gelegen, hat die gesamte Küste wieder ein umwerfendes Klima. Warm ohne Ende, aber toll.

Geduldig.
Andrea Petras
Geduldig.
Im Sucher
Jutta und Hannelore
Im Sucher
Im Nordwesten Irlands
Irland
Im Nordwesten Irlands
Steine über Steine
Crevvykeel
Steine über Steine
Gang durch die Geschichte
Steinzeit
Gang durch die Geschichte
Zeichen alter Geschichte
Steintor
Zeichen alter Geschichte

Monasterboice

Im Nebel Irlands fanden wir die keltischen Wurzeln der Iren. Kreuze mit keltischen und christlichen Wurzeln stehen in Monasterboice einem Ort nahe der Autobahn von Dublin nach Belfast. Schon fast mystisch sahen wir Spinnweben und hörten Krähen sich beschweren über die anrollende Besucherschar aus Deutschland. Das Südkreuz fast vollkommen erhalten, heißt das Kreuz von Muiredach. Es ist aus einem Stein gehauen und an allen Seiten mit biblischen Darstellungen reich verziert. Der Rundturm aus dem 9. Jahrhundert hat seine oberen Geschosse eingebüßt, ist aber immer noch 33 Meter hoch.

Meißen-Tourist ist wieder unterwegs.
Monasterboice
Meißen-Tourist ist wieder unterwegs.
Im Altweibersommer
Spinnwebe
Im Altweibersommer
Aus der Keltenzeit
Keltenkreuz
Aus der Keltenzeit
Im Zentrum der Religion.
Jesus
Im Zentrum der Religion.
Mystisch
Kreuze
Mystisch
Christliche Motive
Adam und Eva
Christliche Motive

Deserted Village

Auf den Spuren einer nicht schönen Vergangenheit und eines verrückten deutschen Schriftstellers, der vor über 50 Jahren diesen Flecken Erde fand, so kann man den Besuch dieses verlorenen und vergessenen Dorfes bezeichnen. Heinrich Böll war seinerzeit mit Familie und Sack und Pack nach Achill Island gekommen und hat hier seine Muse gefunden. Im Sonnenlicht sind die Aussichten zum Wasser und auch zu den Bergen schon beeindruckend, aber hier ist die Welt wirklich zu Ende.

Weites Land
Achill Island
Weites Land
Leeres Land
Irland
Leeres Land
Totes Dorf
Deserted Village
Totes Dorf
Lange ausgestorben.
Tod
Lange ausgestorben.
Ein grimmiger Blick
Bewohner
Ein grimmiger Blick
Ein charmantes Lächeln
Besucher
Ein charmantes Lächeln


Unterrichtsmaterial




Werbung




Tagebücher




Niederlande




England




Irland




Frankreich




Istanbul




Ungarn




Balkan




Ukraine




Russland




Skandinavien





Copyright © 2007 webprocom Webdesign