Bücher, die helfen sollen,den Balkan zu verstehen





Navigation




Werbung




Rumänien




Radwege




Polen




Deutschland




Italien




Zypern




Spanien




Benutzerdefinierte Suche

Bücher über den Balkan

Bücher, die helfen sollen, den Balkan besser zu verstehen.

Peter Maass Die Sache mit dem Krieg


Bosnien von 1992 bis Dayton
Knesebeck Verlag
München 1997
„Dieses Buch beschreibt Menschen und Ereignisse, die im bosnischen Krieg verwurzelt sind, aber es ist weder eine Geschichte des Kriegs, noch sagt es dessen endgültigen Ausgang voraus. Ein universeller Charakter wohnt dem Krieg und seinen zwei Gefährten, Feigheit und Heldentum, inne.
Warum ? ist die alles umfassende Frage. Mit der Genauigkeit eines Journalisten schreibt er über Mögliches und Unmögliches in diesem
Krieg. Wie die Bestie Mensch mit Menschen umgeht, schockierte mich zu tiefst. Nicht die naturalistische Darstellung mancher blutigen Szene ist es , die einem zum Lesen weitertreibt, es sind die Gedanken und Fragen des Autoren, der immer wieder die selben Fragen stellt. Warum dieses Unglück? Warum schaute die Welt drei Jahre lang darüber hinweg? Es ist ein schlimmes Buch, nicht weil Peter Maass so schlecht schreibt, nein die Antworten die er auf so manche Frage gibt, lässt einem in die Erde versinken vor Scham. Ich kann nicht mehr Stolz sein, ein Europäer zu sein.

Das Meisterwerk von Ivo Andric Die Brücke über die Drina ist ein literarisches Zeugnis jener Leidenschaften, die alle paar Generationen, manchmal sogar noch öfter, die Balkanstaaten und die übrige Welt in den Wahnsinn treiben.
Jugoslawien war nicht Amerika, aber es war auch nicht Afrika.
Hätte der Surrealismus nicht schon existiert, Bosnien hätte ihn erfunden.
Ein armer Serbe suchte vielleicht den reichen Muslim, der ihm vor fünf Jahren einen Job verweigert hatte; ein Bauer suchte vielleicht den Kroaten, der sich vor einem halben Jahrzehnt geweigert hatte, ihm seinen Traktor für einen Tag zu leihen; ein Mann mittleren Alters hielt vielleicht nach dem Muslim Ausschau, der ihm vor fünfundzwanzig Jahren seine Angebetete aus der Schulzeit gestohlen hatte. Unerhebliche Streitereien wurden mit gewaltigen Verbrechen beglichen.

1992 in Banja Luka Muslim oder Kroate zu sein war fast so beängstigend wie 1942 Jude in Berlin zu sein.
Wenn die Bosnier Wale statt Menschen wären, würde die Welt vielleicht etwas gegen dieses Abschlachten tun.
Auf dem Balkan verdient ein Soldat das Geld nicht, er gräbt danach.
Das Ziel war, die Geschichte zu töten. Wenn man so etwas tun will, muss man der Geschichte das Herz herausreißen, was im Fall einer muslimischen Gemeinde in Bosnien die Zerstörung der Moscheen hieß.
Die Grausamkeiten der Vergangenheit würden die Serben einholen, wenn sie nicht in die Offensive gingen und vorbeugenden Völkermord verübten. Verborgen und scharf operierte das Beil der Geschichte das Gehirn. S. 121
Rebecca West „Schwarzes Lamm und grauer Falke“
Millionen Menschen wurden den Mächten der Dunkelheit ausgeliefert, und nirgendwo waren diese Mächte grausamer als in Serbien.
Die alten Leute waren die traurigsten von allen, da sie hilflos, und ohne Hoffnung waren. Mit ihnen zu reden ist schlimmer, als auf eine Leiche zu gucken.
Wir besuchten die Hölle, lebten aber nicht darin.
Zigaretten waren die Talismane des Krieges, nützlicher als eine kugelsichere Weste.
Eine der Regeln in Bosnien lautete, dass, wenn die Dinge gut standen, bald etwas Schreckliches passieren würde, und umgekehrt.^
Wenn man anfängt, mit dem Teufel zu verhandeln, holt man sich das Desaster ins Haus. Wollte man einen kleinen Einblick davon gewinnen, brauchte man nur bis zum Flughafen von Sarajevo zu schauen, wo Faust Überstunden machte.
Während eines Krieges gelten Regeln nur für Trottel.
Genf ist das, was Europa sein möchte, und Sarajevo ist das, wovor Europa zurückweicht.

Besondere Textstellen
Bestie Mensch S. 15 60
Lager Omarska 68 74
Moschee vor und nach der Zerstörung 113 + 116
Ethnische Säuberung 110 114 117
Banja Luka 151
Sarajevo 167ff
Heckenschützen 185ff.
Was ist das für ein Krieg? 191
Flughafen Sarajevo 213


Unterrichtsmaterial




Werbung




Tagebücher




Niederlande




England




Irland




Frankreich




Istanbul




Ungarn




Balkan




Ukraine




Sowjetunion




Skandinavien





Copyright © 2007 webprocom Webdesign