Das Troodos Gebirge im Zentrum von Zypern ist sehr sehenswert.





Navigation




Werbung




Rumänien




Radwege




Polen




Deutschland




Italien




Zypern




Spanien




Benutzerdefinierte Suche

Troodos Gebirge

Das Troodos Gebirge im Zentrum von Zypern ist sehr sehenswert.


Unterwegs im Troodos

Wieder fuhr Jürgen mit mir als Beifahrer zum und durch das Troodos. Wir fanden nach einigen Anläufen immer den richtigen Weg und die richtige Abfahrt. Gutes zypriotisches Essen war genauso drin wie wiederholte Fotostopps in Richtung Berge. Die venezianischen Brücken waren ein Höhepunkt unserer gemeinsamen Reise.

Das Herz von ZypernEssen und TrinkenOlympiaIm Troodos-GebirgeGruppenbild mit GeschichteVenizianische Brücke

Kykkos-Kloster

Das Kykkos-Kloster am Rande des Troodos -Gebirge verlangt schon bei der Anreise viel Geduld. Die Serpentinen wollen und wollen nicht aufhören. Am Ende gelangt man aber doch an ein sehr großes und vor allem reiches Kloster. Die Gebäude sind so ineinander verschachtelt, dass ein Verlaufen schon möglich ist. Die vielen Wandmalereien sind äußerst farbefroh und bedürfen für das ungeübte religiöse Auge, eine gewisse Übersetzung. Die Kirche wird beherrscht von einer riesigen golden schimmernden Ikonostase.

EingangKykkos-KlosterZyprische GeschichteKlosterkircheFarbenfrohe AusmalungMutter Gottes

Lampadistis-Kloster

Schon der Weg zum Lampadistis-Kloster über schmale Gassen und eine Holzbrücke zeigen, das Klöster immer irgendwie abgeschieden liegen sollen. Der Blick in den Innenhof erinnert an einen Bauernhof. Die Kirche besteht eigentlich aus drei Kirchenteilen, die alle unterschiedlich ausgemalt worden sind. Nahe liegt wieder ein Byzantinisches Museum voller Ikonen.

KalopanagiotisKloster LampadistisWie ein BauernhofLateinische KapelleDrei Kirchen in einerMitten im Troodos-Gebirge

Kirche Pedoulas

Eine besondere Kirche war die Kirche in Pedoulas. Sie ist sehr klein und übersichtlich und voller Wandmalereien. In aller Ruhe kann man Konstantin und Elena und Jesus Christus betrachten und sich an der Farbenfreude ergötzen. Die unter UNESCO-Schutz stehende Dorfkirche sieht von außen sehr unscheinbar aus und steht im Schatten der großen Kirche. In der Nähe befindet sich ein sehenswertes Byzantinisches Museum voller Ikonen.

PedoulasArchangelos Michail Unesco ErbeByzathinisches MuseumKonstantinUralte Malerei

Omodos

Omodos ist ein Dorf im südlichen Troodos- Gebirge und voll auf Tourismus eingestellt. Schon der riesige Parkplatz weist auf Massen von Menschen hin, die sich hier durchwälzen. Eine kleine Einkaufsstraße führt zum Kloster des Heiligen Kreuzes hin. Eine sehenswerte Kirche wird ergänzt von mehreren kleinen ausgezeichneten Museen. Einmal war etwas über die EOKA- Geschichte und zum anderen waren Ikonen zusehen. Hautnah ließ sich so orthodoxe Gedankenwelt verstehen.

EOKA MuseumIkonen- AusstellungReiche GeschichteOmodosTouristenzentrumKloster zum Heiligen Kreuz


Unterrichtsmaterial




Werbung




Tagebücher




Niederlande




England




Irland




Frankreich




Istanbul




Ungarn




Balkan




Ukraine




Sowjetunion




Skandinavien





Copyright © 2007 webprocom Webdesign