Europa erfahren mit dem Fahrrad, dem Auto und dem Bus.





Willkommen Gast bitte einloggen oder registrieren
  Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
| Übersicht | Hilfe | Öffentliche Galerie | Login | Registrieren |
 

| Auf dieses Thema antworten |



Aufgabenstellungen



Thread StarterGundolf



PostRank 2



Mitglied seit 15.09.2008
Beiträge: 30

Verfasst am 22.10.2016, 16:30:47 Uhr



1.Informiere über ein aktuelles europäisches Thema. 10 Zeilen
2.Suche Dir zwei Themen und beschreibe jeweils mit 5 Zeilen pro und contra zu einem europäischen Thema.
Türkei Jugend Polen Eu Organe Sicherheit Brexit Drei Säulen

editiert am: 09.11.2016, 18:02:12 Uhr von: Gundolf
Seiten Administrator

| Antworten| Zitieren |


1. Antwort auf: Aufgabenstellungen



Anne Rosenow

PostRank 1



Mitglied seit 11.11.2016
Beiträge: 3

Verfasst am 21.11.2016, 10:10:46 Uhr


Thema:Integration Flüchtlinge

Meiner Meinung nach hört man viel mehr Negatives über Flüchtlinge, als dass Positives über sie berichtet wird.
Viele von ihnen versuchen sich aktiv in Deutschland zu integrieren.
Dies tun sie, indem sie sich Jobs suchen, Deutsch lernen, die Kirche besuchen und an öffentlichen Veranstaltungen teilnehmen.
In vielen Betrieben werden Flüchtlinge eingestellt und ausgebildet.
Ich stelle es mir sehr schwer vor in einem anderen Land Anschluss zu finden und Kontakte zu knüpfen.
Gerade wenn die deutsche Sprache noch nicht einwandfrei beherrscht wird, kann ich mir vorstellen, dass sich viele schämen und nur deshalb den Kontakt zu anderen Menschen meiden.
Flüchtlinge und vor allem Flüchtlingsfamilien freuen sich sehr, wenn sich jemand mit ihnen und den Kindern beschäftigt, auseinandersetzt und sie ein wenig an die Hand nimmt.
Für kleine Kinder ist es besonders wichtig, dass sie viel Aufmerksamkeit und liebe Worte geschenkt kriegen.
Manchmal denke ich, dass viele Menschen vergessen, was Flüchtlinge auf sich nehmen, damit ihnen ein besseres Leben bevorsteht.
Jedermann sollte einen kleinen Teil dazu beitragen, dass sich Flüchtlinge hier wohlfühlen-sei es uch nur durch ein kleines Lächeln.
registrierter User

| Antworten| Zitieren |


2. Antwort auf: Aufgabenstellungen



Emma Luise Röber

PostRank 1



Mitglied seit 11.11.2016
Beiträge: 3

Verfasst am 24.11.2016, 20:38:33 Uhr


Thema: Integration von Flüchtlingen in Deutschland

Meiner Meinung nach geht die Integration von Flüchtlingen in Deutschland in zwei verschiedene Richtungen, einer seits gibt es Flüchtlinge bei den man den guten willen sieht und die die Möglichkeit bekommen, Deutsch zu lernen oder sogar eine Ausbildung bekommen, allerdings gibt es meines nach achtens noch zu viele Vorurteile Flüchtlingen gegenüber, da unsere Gesellschaft eher abgeneigt ihnen gegenüber ist. Die zweite Seite sind die Flüchtlinge die nach Deutschland kommen um Terroranschläge zu verüben oder denken sie müssen hier nichts machen uns werden für immer vom Staat bezahlt, denn auch leider diese Fälle treten auf. Das große Problem ist das ein Großteil der Bevölkerung nur von den schlechten Seiten überzeugt ist und die Flüchtlinge, welche arbeiten und willen zeigen übersehen. Eine Lösung wäre die Menschen über "das Leben eines Flüchtling in Deutschland" aufzuklären und zu zeigen das auch schlaue Köpfe aus anderen Ländern in unsere Land einreisen, denn kein Mensch dieser Welt hat es verdient für seine Herkunft, Hautfarbe oder Sprach verurteilt zu werden und als jemand dargestellt zu werden der weniger wert ist.
registrierter User

| Antworten| Zitieren |


3. Antwort auf: Aufgabenstellungen



Moritz Schneider

PostRank 1



Mitglied seit 11.11.2016
Beiträge: 3

Verfasst am 24.11.2016, 20:40:59 Uhr


Thema: Eintritt der Türkei in die Europäische Union
Die Türkei in die Europäische Union aufzunehmen wäre doch keine schlechte Idee. Ich meine ihre Politik sowie ihre Achtung der Menschenrechte entsprechen doch genau unseren Prinzipien oder etwa doch nicht?
Also was mich sowieso wundert: Wie kommt man auf die Idee ein Land in die EU aufnehmen zu wollen was weder kulturell noch geografisch zu Europa gehört. Etwa 3% von der Türkei liegen in Europa, und in den 3% ist nicht mal die Hauptstadt Ankara was einen Eintritt vielleicht noch befürworten würde. Wenn wir also ein außereuropäisches Land aufnehmen, müssten wir uns auch anderen außereuropäischen Staaten wie Israel, Ukraine und Russland annehmen. Dies würde Europas geografische Einheit, gemeinsamen Geschichts- und Kulturraum zu Grunde führen.
Weiterhin habe ich das Gefühl das die Türkei nichts von Reue oder Eingeständnis kennt. Bis heute leugnen die obersten Mächte Türkeis sowie türkische Historiker den Völkermord an den Armeniern in den Jahren 1895/96 und 1914/15. Weitere Recherchen besagen dass selbst nach Antritt Erdogans flächendeckend gefoltert wird. Stand 2004 wurden bereits 600 Folterfälle dokumentiert.
Wer der EU angehört hat das Recht auf Freizügigkeit. Jedoch ist die Integration von bereits 15 Millionen Moslems, davon 2,5 Millionen in Deutschland, klar gescheitert abgesehen von ein paar Ausnahmen. Jetzt eine Massenzuwanderung zu riskieren würde die Probleme nur noch verschärfen.
Die Beitrittsverhandlungen der EU sind in 35 thematische Kapitel unterteilt. Diese muss man alle erfüllen bzw. abschließen. Wenn eins dieser Kapitel abgeschlossen ist es Geschlossen. Die Türkei jedoch hat erst eins dieser Kapitel abgeschlossen. Dies tat sie zwar schon 2006 doch alleine 13 Kapitel sind schon geöffnet und können garnicht geschlossen werden. Egal ob die Türkei diese inhaltlich erfüllt oder nicht. Grund dafür ist Zypern. Zypern ist 2 geteilt, ein Teil Gehört Griechenland und ein Teil gehört der Türkei. Jedoch wird der griechische Teil von der Türkei nicht als Staat anerkannt. Von der EU aber schon und umgedreht ist es mit dem Teil der Türkei. Solange die Türkei nicht den restlichen Teil der Insel Griechenland überlässt wird ein Eintritt nicht möglich sein.
Aufgrund dieser Dinge wäre ich strikt gegen einen Eintritt der Türkei in die EU.
Was sagt ihr dazu? Ich würde mich über ein Komentar freuen.
MfG Moritz
registrierter User

| Antworten| Zitieren |


4. Antwort auf: Aufgabenstellungen



Felix Plakinger

PostRank 1



Mitglied seit 11.11.2016
Beiträge: 5

Verfasst am 24.11.2016, 21:33:12 Uhr


Mein Thema bezieht sich nur teils auf Europa, eher mehr auf Deutschland und Deutschlands Bundeswehr. Ich habe folgenden Beitrag abzugeben, und zwar ist das Thema "Auslandseinsätze der Bundeswehr ". Ich werde meine Meinung teils preisgeben und bin aber auch auf eure Meinung interessiert. 😀

Wie vielleicht meist alle von euch wissen ist die Bundeswehr in Afghanistan und auch in Mali stationiert. Folgende Frage denkt ihr das dieser Einsatz richtig ist? (Afghanistan)

Ich persönlich bin da geteilter Meinung, es wird immer gesagt das dieser Einsatz zur Sicherheit Afghanistans und der afghanischen Bevölkerung gilt, aber trotzdem starben schon mehr als 60 deutsche Soldaten in diesen Einsatz. Ich stehe voll dahinter wenn es heißt, dass so Afghanistan geholfen wird und das Land so Sicherheit erfährt und evtl. in kommender Zukunft auf eigenen Beinen stehen wird. Aber dieser Einsatz wird von Aufständischen oder Terroristen gefährdet. Denkt ihr das die Bundeswehr sich aus Afghanistan endgültig zurückziehen sollte?
registrierter User

| Antworten| Zitieren |


5. Antwort auf: Aufgabenstellungen



Rick Däberitz

PostRank 1



Mitglied seit 11.11.2016
Beiträge: 2

Verfasst am 24.11.2016, 22:11:59 Uhr


Folgen von Brexit für die Bevölkerung und Wirtschaft
Durch das,am 23.06.2016, durchgeführte Referendum der Wähler des Vereinigten Königreiches, stimmten sie für einen Austritt aus der Europäischen Union. Doch viele sind sich der Folgen nicht Bewusst gewesen. Zum Beispiel waren deutlich mehr als die Hälfte der 18-24 jährigen für einen verbleib in der EU,(73%), also die Generation von Menschen die das Leben noch vor sich hat und die Freiheiten geniesen will die sie bis dato selbstverständlich hatten. Doch die Altersgruppe Ü60 war mit ca. 60% Prozent dafür die Europäische Union zu verlassen. Also die Altersgruppe die ein stabiles Umfeld besaß, die eine stabile Währung hatte, Altersvorgen und Top Pensionen hat dadurch über die Zukunft der jüngeren Bevölkerung entschieden. Und somit stellt sich doch die Frage wie fair das ganze von statten ging, da es nun mal mehr ältere als jüngere Menschen in Großbritanien gibt.
Den Austieg aus der EU machte sich auch an den Börsen und in der Wirtschaft deutlich bemerkbar. Der Dax stürzte um zehn Prozent ab und der Pfund verliert dramatisch an Wert, um es genau zu sagen war er so tief wie das letzte mal 1985. Doch dies geschah nicht von jetzt auf gleich. Der Pfund hat gegenüber dem Euro und dem Dollar schon seit letztem Herbst stark an Wert verloren. Gleichzeitig zögerten Unternehmen neue Mitarbeiter einzustellen und schieben gewisse Investitionsentscheidungen nach hinten raus. Experten erwarten das, die bis zuletzt kräftig wachsende Wirtschaft Großbritainiens, seit dem Frühjahr stagniert (stockt). Schon jetzt schwäche die Unsicherheit über den Ausgang des Referndums das Wirtschaftswachstum Großbritaniens. Dies zeigt eine Veröffentlichte Studie der "Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD". Somit bleibt uns letzten Endes nur übrig abzuwarten wie sich der Verlauf weiter entwickelt. Das wars von mir.
L.G. Rick
registrierter User

| Antworten| Zitieren |


6. Antwort auf: Aufgabenstellungen



Sascha Baltz

PostRank 1



Mitglied seit 11.11.2016
Beiträge: 3

Verfasst am 25.11.2016, 08:19:51 Uhr


Thema: Neuer Präsident in den USA Gut oder Schlecht für Deutschland?

Da nun Donald Trump Präsident der Vereeinigten Staaten ist befürchten Experten das dies auch negative Folgen für Europa haben wird insbesondere Für Deutschland. Donald Trump machte auch klar das er das Transatlantische Freihandelsabkommen nicht unterzeichnen Werde. Das hätte auch schwere Folgen für Deutschland da die USA das wichtigste Exportland für Deutschland ist. Besonders Deutsche Autos sind bei den Amerikaner sehr beliebt. Gut 70% der exportierten deutschen Autos werden nach Amerika verschifft. Umgekehrt ist Deutschland für die Usa als Exportland nicht so wichtig. Manche befürchten sogar Donald Trump könnte den Handel mit Deutschland größtenteils einstellen. Ich denke Die Handelsbeziehungen zwischen Deutschland und den Vereinigten Staaten werden zwar leiden, aber keinesfalls komplett abgeschafft werden, da die Usa genauso von Deutschland abhängig sind wie umgekehrt. Das einzige schlechte das bisweilen vorrauszusehen ist, ist der Abbruch des Transatlantischen Freihandelsabkommens Dadurch sollten jährlich Guter im wert von 288,3 mrd. Euro von Europa in die Usa exportiert werden. Sollte es wirklich dazu kommen das die usa den Handel mit Deutschland erheblich senken müsste sich Deutschland nach alternativen umsehen. Der nächst größte Handelspartner Deutschlands wäre China. Dies halte ich aber wie gesagt für sehr unwarscheinlich. Was denkt ihr?

LG Sascha
registrierter User

| Antworten| Zitieren |




Auf dieses Thema antworten |




Übersicht » Pro und Contra Europa » Pro und Contra Europa


Copyright © 2007 webprocom Webdesign